Helferkreis Asyl Erdweg
Helferkreis Asyl Erdweg

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

weltweit sind 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Angst um Leib und Leben, vor Vergewaltigung, Krieg, Hunger und Verfolgung zwingt die Menschen dazu, das Teuerste, das sie haben, zu verlassen – ihre Heimat. Die wenigsten von ihnen kommen bis nach Europa, doch auch hierzulande ist diese Bewegung deutlich zu spüren.

 

Dieser große Ansturm aus den Krisengebieten ist nur zu bewältigen, wenn die Gemeinschaft mithilft. So hat sich die Gemeinde Erdweg wie andere Kommunen im Landkreis Dachau für die Aufnahme von Asylbewerbern entschieden. Seit Ende 2014 leben in unserer Gemeinde rund 70 Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Ländern.

 

Für den Ort ist die Aufnahme der Flüchtlinge eine große Herausforderung. Ohne das Engagement zahlreicher Bürger wäre diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Mein Dank gilt daher ganz besonders dem Helferkreis Asyl Erdweg, in dem sich viele Ehrenamtliche zusammengeschlossen haben, um sich um die Belange der Asylbewerber zu kümmern und ihnen hier ein Stück Heimatgefühl zu vermitteln. Auf dieser Internetseite berichtet der Helferkreis von seinen Aktivitäten und informiert Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, über Aktuelles rund um das Thema Flüchtlinge.

 

Ich wünsche uns allen – den Asylsuchenden und den Bürgerinnen und Bürgern aus Erdweg –, dass die Aufgabe der Flüchtlingshilfe, die viel Arbeit und Toleranz auf beiden Seiten erfordert, letztendlich auch eine Bereicherung darstellt.

 

Georg Osterauer

1. Bürgermeister

Gemeinde Erdweg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helferkreis Asyl Erdweg